• isabellareiter

Kreatives Gestalten "Filzen" MitarbeiterInnen-Weiterbildung

Am 22. Juni 2022 trafen sich 14 FamiliJa-Freizeitpädagoginnen nach einer ausgedehnten Zeit ausschließlich digitaler Begegnungen zum ersten Mal wieder „live“ zu einem gemeinsamen Workshop. Im Rahmen des vereinseigenen Weiterbildungsprogrammes für das pädagogische Personal lud FamiliJa in die Neue Mittelschule Obervellach zu einem Filz-Workshop.

Die Workshopleiterin Gertraud Naschenweng, die auf einen Erfahrungsschatz aus vielen Jahren als Kursleiterin in unterschiedlichsten Methoden des kreativen Gestaltens zurückgreifen kann, bot den Teilnehmerinnen die Möglichkeit sowohl das Nass- als auch das Trockenfilzen ausprobieren zu können. Der Workshop war so konzipiert, dass die Pädagoginnen ohne Druck verschiedene Techniken ausprobieren konnten, dass ansprechende aber einfache Werkstücke entstanden, die auch mit Kindern in verschiedenen Altersgruppen umgesetzt werden können und dass jede Teilnehmerin ein fertiges Werkstück mit nach Hause nehmen konnte. Gertraud Naschenweng: „Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass es für die Teilnehmerinnen wichtig ist genug Zeit zum Arbeiten zu haben und eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Und dass jeder am Ende ein fertiges Werkstück mit nach Hause nehmen kann. Dann nimmt man ein positives Erlebnis mit und greift das Erlernte gerne wieder auf.“

Schritt für Schritt wurden die Teilnehmerinnen in den liebevoll vorbereiteten Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung an der Neuen Mittschule Obervellach an die Techniken herangeführt. Im Lauf des Vormittags entstanden Mobiles aus nassgefilzten Kugeln, trockengefilzten Herzen, Halsnussholzstäben und Holzperlen. Die Pädagoginnen sammelten neue Erfahrungen mit den Techniken: manche filzten zum ersten Mal, andere konnten bereits gesammelte und weniger positive Erfahrungen an diesem motivierenden Vormittag sozusagen überschreiben.

Die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen zeigen, dass die Pädagoginnen den Workshop als sehr sinnvoll und praxistauglich erlebt haben und es sehr genossen haben, sich in so entspannter Atmosphäre in der Gruppe treffen zu können:

„Das Nassfilzen ist gar nicht so schwer wie ich gedacht habe. Ich habe das schon mal gemacht, aber da war es viel komplizierter. Ich glaube so wie wir es hier gezeigt bekommen haben schafft das jeder, alle Kinder können das schaffen“, so FamiliJa-Freitzeitpädagogin Theresa Haas aus der GTS Steinfeld. „Und ich glaube das Filzen entspannt die Kinder durch die gleichmäßigen Bewegungen“, ergänzt ihre Kollegin Marina Tiefnig.

„Es war super, dass wir uns endlich alle getroffen haben. Ich kenne manche Kolleginnen gar nicht, weil ich noch nicht so lange bei FamiliJa arbeite und wir uns jetzt nie treffen konnten. Manche Leute hier sehe ich heute zum ersten Mal“, so Theresa Haas.

FamiliJa wünscht allen Pädagoginnen einen wunderbaren Sommer, wir freuen uns schon jetzt auf die nächste gemeinsame Weiterbildung im Herbst 2022!