• isabellareiter

Ehrenamtliche FamiliJa-Mitarbeiter*innen besuchen Danielsberg

Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Mölltaler Besuchsnetze und FamiliJa wanderten am Danielsberg und erfuhren Kulturgeschichtliches


Zur liebgewonnenen Tradition ist die gemeinsame Abschlussveranstaltung für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen von FamiliJa und den Mölltaler Besuchsnetzen geworden. So fanden sich im Mai engagierte Besucher*innen und Ehrenamtliche vor der Sommerpause am Danielsberg in Reißeck ein.


Die Besucher*innen stärkten sich bei Kaffee und Kuchen im schönen Pavillon des Herkuleshof, genossen die servierten Köstlichkeiten und freuten sich am gemeinsamen Nachmittag bei Traumwetter.


Mit netten Anekdoten, viel geologischem und kulturgeschichtlichem Wissen wusste Obmann Hans Sagerschnig die Teilnehmer*innen zu begeistern.


„Der geschichtliche Hintergrund dieser ehemals römischen Kultstätte und auch die Geschichte vom Herkuleshof waren für mich neu und beindruckend. Wir genossen im wunderschönen neu errichteten Hochzeitspavillion bei außergewöhnliche Ambiente Kaffee und ausgezeichneten süßen Leckereien,“ zeigte sich FamiliJa Obfrau Margaretha Ebner begeistert vom gemeinsamen Nachmittag.


Einen würdigen Abschluss fand der gemeinsame Nachmittag bei der „Wunsch- und Segensglocke“ am Danielsberg, deren Errichtung Hans Sagerschnig mit initiiert hat. Der Glockenklang verheißt Segen und die Erfüllung der Wünsche und die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen nutzten die Gelegenheit ihre Wünsche mit dem Klang der Glocken in die Welt hinauszuschicken.



FamiliJa – der Partner für Innovation und soziale Dienstleistungen